Home
Unternehmen für Finanz-
planung und Beratung
Lexikon - O


Offene Fonds

Im Gegensatz zu geschlossenen Fonds ist die Anzahl der Anteile nicht von vornherein begrenzt. Die Kapitalanlagegesellschaft gibt je nach Nachfrage neue Anteile aus und nimmt ausgegebene Anteile zurück. Das Gegenteil sind geschlossene Fonds.

Optionsanleihe
Optionsanleihen sind festverzinsliche Wertpapiere, die zusätzlich mit dem Recht ausgestattet sind, eine bestimmte Anzahl von Aktien innerhalb eines begrenzten Zeitraumes zu einem festgelegten Preis zu beziehen. Dieses Recht wird als Optionsschein bezeichnet und kann auch getrennt gehandelt werden.

Optionsschein
Optionsscheine sind verbriefte Wertpapiere, die den Inhaber zum Kauf bzw. Verkauf eines Basiswertes, zu einem festgelegten Preis an oder bis zu einem bestimmten Datum berechtigen. Aufgrund der Hebelwirkung ist das Risiko bei Optionsscheinen um ein Vielfaches höher als bei anderen Wertpapieren.

Outperformer
Ein Investmentfonds, der eine höhere Wertsteigerung als sein Vergleichsindex (Benchmark) erzielen konnte, ist ein Outperformer.

 

 
BFK-Potsdam.de © 2006 | Haftungsausschluss | Impressum