Home
Unternehmen für Finanz-
planung und Beratung
Lexikon - W


Wandelanleihe
Bei diesem festverzinslichen Wertpapier hat der Inhaber das Recht, innerhalb einer festen Frist unter bestimmten Bedingungen seine Anleihe in Aktien umzuwandeln.

Wenigfahrerrabatt
Einen Wenigfahrerrabatt kann der Versicherte bei der Versicherung seines PKW erhalten, wenn er nachweislich jährlich weniger als eine vertraglich vereinbarte km-Leistung fährt. Jedoch bei der Nichteinhaltung der Vertragsbedingungen und ohne Vorlage der erforderlichen Angaben, kann sich der Versicherungsbeitrag erhöhen oder ggf. eine Vertragsstrafe von Seiten der Gesellschaft erfolgen.

Wertminderung
Im Schadenfall wird zu den Reparaturkosten eine Wertminderung ausgezahlt.

Wertpapier
Sammelbezeichnung für Urkunden, die ein Vermögensrecht verbriefen. Ohne die Urkunde kann dieses Recht jedoch weder geltend gemacht noch übertragen werden.

Wertpapierkennnummer WKN
Jedes Wertpapier, ob Aktie, Optionsschein, Fonds oder andere, ist mit einer Nummer versehen, die die Abwicklung des Wertpapierverkehrs erleichtern soll.

Wertstellung
Valutierung bzw. Festsetzung des Tages, an dem die Verzinsung beginnt.

Widerrufsrecht
Im Antrag zu kapitalbildenden Einzellebens- und Rentenversicherungen wird dem Antragsteller ein Widerrufsrecht von 14 Tagen eingeräumt. Er soll damit nach der Antragstellung eine zusätzliche überlegungsfrist erhalten, während der er seine Entscheidung zum Abschluß des Versicherungsvertrages, der ihn in der Regel über viele Jahre finanziell verpflichtet, nochmals überdenken kann.

Widerspruchsfrist
Die Frist, in der ein Versicherter beispielsweise einem gestellten Antrag widersprechen kann, beträgt in der Regel 14 Tage.

Wiederanlage
Die auf dem Investmentkonto eingegangenen Ausschüttungen können automatisch in Fondsanteile (auch Bruchteile davon) reinvestiert werden.

Wiederanlagerabatt
Entscheidet sich der Anteilseigner eines Fonds innerhalb einer Frist, die Ausschüttungen im gleichen Fonds wieder anzulegen, erhält er von der Investmentgesellschaft i.d.R. einen vollständigen oder teilweisen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Wiederinkraftsetzung
Eine erloschene oder prämienfreie Versicherung kann auf Antrag des Versicherungs-nehmers wieder in Kraft gesetzt werden.

Witwenrenten-Zusatzversicherung
Sie dient der Versorgung der Ehefrau und kann in eine auf das Leben des Ehemannes abgeschlossene Rentenversicherung eingeschlossen werden. Sie umfaßt die Anwartschaft auf eine lebenslang zahlbare Witwenrente. In Anpassung an die Regelung in der gesetzlichen Rentenversicherung beträgt sie i.d.R. 60 % der Mannesrente. Der Anspruch entsteht mit dem Tod des versicherten Ehemannes.

 

 
BFK-Potsdam.de © 2006 | Haftungsausschluss | Impressum